Presse

Awas stammt aus Mabede, einem Dorf im Norden Syriens. Zusammen mit ihrer Familie lebt Awas im Fluechtlingslager Kawargosk. ©Christoph Püschner/DKH
14.03.2016

Mangelnde Perspektiven treiben immer mehr Menschen zur Flucht

Familie auf dem Weg in die Sicherheit_Nickelsdorf_Österreich
08.03.2016

Menschenrechtsverstöße in Türkei / Griechenland kann nicht Asylverfahren für ganz Europa führen.

"Wir sind froh, dass wir einige der Flüchtlinge in Wohnungen unterbringen können. Das erlaubt es Familien und auch alleinstehende Personen, so eigenverantwortlich wie möglich ihren Alltag zu gestalten"
07.03.2016

So wird eigenständiges Wohnen für Flüchtlingsfamilien möglich In enger Zusammenarbeit mit der Gemeinde Fohnsdorf hat der Diakonie Flüchtlingsdienst ein neues „Wohnprojekt“ für Flüchtlinge in der Grundversorgung (=AsylwerberInnen) initiiert. Rund 30...

Diama Hassimi von der Gruppe Farha trennt bei der Reisernte in Goungo Bon (Niger) den Spreu von den Reiskörnern.
03.03.2016

Gleichberechtigung ist das beste Rezept gegen Mangelernährung „Weltweit ist jeder zwölfte Mann mangelernährt, bei den Frauen und Mädchen ist es aber schon jede fünfte“, betont Dagmar Lassmann, Leiterin von Brot für die Welt. „Und das, obwohl es...

22.02.2016

Jugendliche Flüchtlinge auf dem Weg zur Eigenständigkeit und Selbstverantwortung begleiten Nach einigen Monaten intensiver Vorbereitung hat das „Haus Papageno“ des Diakonie Flüchtlingsdienst am Montag, den 15.02.2016 in Wien Meidling seine Türen...